Ticket kaufen

18 FEB
Samstag, 20:00 Uhr Gastspiel: AKTE NSU - Das Dokumentartheater Berlin

Leider hat das Dokumentartheater Berlin für dieses Jahr sämliche Gastpiele abgesagt.

 


Ein Stück Geschichte der Gegenwart. Das Paradestück des Theaters. Seit acht Jahren. Ständig an die aktuelle Entwicklung angepasst. Nichts an Aktualität verloren.

Das Stück zeigt das jahrelange, von den Diensten entweder nicht entdeckte oder nicht entdecken wollende Ereignisse, marodierende Vorgehen des Nationalsozialistischen Untergrundes der Gruppe um Beate Zschäpe mit der Folge von zehn Morden. Es beleuchtet die Komplexität dieses bis heute undurchsichtigen Teils rechtsextremer Kriminalgeschichte, sowie dessen Täter und Opfer auf besonders eindringliche Weise. Es fokussiert sich nicht auf die Täter, vielmehr auf die Opfer.

Nachdem die Premiere am 5. Mai 2013, einen Tag vor Beginn des sogenannten Zschäpe-Prozesses vor dem OLG München stattfand, wurde das Stück laufend an die aktuelle Entwicklung des Prozesses angepasst. Es ist mehrfach gefördert und ausgezeichnet worden. Zuletzt am 1. April 2019 durch den ersten Preis vom Bündnis für Demokratie und Toleranz, verliehen vom Regierenden Bürgermeister von Berlin im Roten Rathaus. Im April 2019 gewann es beim IV. Internationalen Theaterfestival von Krakau in Konkurrenz zu siebzehn Theatern den GRAND PRIX.

https://das-dokumentartheater-berlin.de/inszenierungen/

Abendkasse: 16,- / 12,- erm.
VVK: 13,50 €

Spielort: Theatersaal

Das einfache Ticketsystem